13.12.17
Kindermitte

Neuer Betreuungsschlüssel in der Krippe zum 1.1.2018

Der Betreuungsschlüssel in der Krippe wird zum 1. Januar erneut angehoben. Damit wird dem Beschluss entsprochen, die Verbesserung beim Krippenschlüssel nicht auf einen Schlag 2019 durchzuführen, sondern stufenweise auf die kommenden Jahre zu verteilen.

Personalwochenstunden ab 1.1.2018

Die Anhebung des Betreuungsschlüssel führt zu folgenden Personalwochenstunden je Gutscheinart:

Leistungsart

EP I
(PWS)

EP II
(PWS)

 Krippe 12 Stunden

7,4700

3,5967

 Krippe 10 Stunden

5,6253

3,5966

 Krippe 8 Stunden

4,3825

3,4883

 Krippe 6 Stunden

3,5522

2,4890

 Krippe 5 Stunden

3,0043

2,1051

 Krippe 4 Stunden

2,4550

1,7201

 

Hinweis: Personalwochenstunden sind die rechnerisch vorhanden Personalressourcen. Alle Mitarbeiter werden mitgezählt, ungeachtet dessen, ob sie krank, im Urlaub oder durch Vorbereitungstätigkeiten gebunden sind.

Um auszurechnen, wie viele Personalwochenstunden Ihr einplanen müsst, um im Betreuungsschlüssel zu bleiben, könnt Ihr mit dieser SOLL/IST-Tabelle berechnen. Bei der Berechnung der für Eure Kita richtigen Personalstunden ist Kindermitte gern behilflich.

Hintergrund

Kita-Verbände und BASFI haben 2014 eine Eckpunktevereinbarung zu Qualitätsverbesserungen in Krippe und Kita abgeschlossen. Die Vereinbarung sieht zum 01.01.2019 die Realisierung eines Fachkraftschlüssels von 1:4 im Krippenbereich vor. Hierzu wären etwa 2.000 zusätzliche pädagogische Fachkräfte erforderlich. Vor dem Hintergrund des sich abzeichnenden Fachkräftemangels werden zum 01.01.2019 voraussichtlich keine 2.000 zusätzlichen Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Die Erreichung eines Fachkraftschlüssels von 1:4 im Krippenbereich soll daher in vier gleichen Schritten in den Jahren 2018 bis 2021 jeweils zum 1. Januar erfolgen.

 

Schreibe einen Kommentar